Übersicht
Forschung/Bildung Forschung/Bildung

Open Access – auf dem Weg
zu 100 Prozent

Schweizerischer Nationalfonds

Der Schweizerische Nationalfonds SNF hat sich zum Ziel gesetzt, dass alle durch ihn geförderten Forschungs-ergebnisse öffentlich und barrierefrei zugänglich sind.
Wir unterstützen den SNF bei dieser Herausforderung.

Wie können wir Open Access in der Schweiz fördern? Der Schweizerische Nationalfonds SNF hat sich zum Ziel gesetzt, dass bis ins Jahr 2020 alle durch ihn geförderten Forschungsergebnisse öffentlich und kostenlos zugänglich sind. Eine komplexe Aufgabe, denn dazu braucht es nichts weniger als einen Systemwechsel im bisherigen wissenschaftlichen Publikationswesen.

Zunächst haben wir gemeinsam mit dem SNF eine Strategie entwickelt. Entscheidend ist, die Forschenden vom persönlichen, aber auch vom gesellschaftlichen Nutzen von Open Access zu überzeugen, indem wir Verständnis schaffen, indem wir für das Thema und die Bedeutung von Open Access sensibilisieren und indem wir den Diskurs ermöglichen. Indem wir das Warum ins Zentrum stellen. Ohne den Rückhalt der Forschungscommunity, wird es bei Open Access nicht vorangehen.

Matthias Egger, Präsident des SNF-Forschungsrates schreibt daher in einem Brief an alle Beitragsempfängerinnen und Empfänger des SNF:

«Der kostenlose digitale Zugang steigert die Sichtbarkeit und Wirkung Ihrer Arbeit. Für den SNF ist selbstverständlich: Mit öffentlichen Geldern finanzierte Forschungsresultate sind ein öffentliches Gut.» Matthias Egger, Präsident des SNF-Forschungsrates

Mit dieser Botschaft versucht der SNF, Open Access in der Schweiz zu fördern. Wir unterstützen den SNF bei der Konzeptentwicklung, aber auch bei der Umsetzung einzelner Massnahmen.

Wissensgebiet

Forschung/Bildung

Die Gesellschaft in der Schweiz basiert auf Wissen. Der naturwissenschaftliche, medizinische und technische Fortschritt ist die Grundlage für ein konstantes Wirtschaftswachstum – und damit die Zukunft der Schweiz. Kommunikation und Vermittlung in den Bereichen Forschung und Bildung tragen dazu bei, dass die Bevölkerung den Fortschritt mitträgt und offen bleibt gegenüber neuen Entwicklungen.

Arbeiten: Weitere Projekte:
  • Scientainment - Mit Wissenschaft zu den Leuten, Gebert Rüf Stiftung
  • Beratung und Kampagne, BZG Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt
  • Aufbau Kommunikation Bereich Forschungsförderung, AXA Stiftung für Prävention
  • Konzept Forschung, Entwicklung und Innovation, Krebsliga Schweiz
  • Nationales Forschungsprogramm «Nichtionisierende Strahlung – Umwelt und Gesundheit» (NFP 57), Schweizerischer Nationalfonds
  • Nationales Forschungsprogramm «Muskuloskelettale Gesundheit – Chronische Schmerzen» (NFP 53), Schweizerischer Nationalfonds

Leistungen

Kampagnen

Mit einer PR- oder Werbe-Kampagne sorgen wir bei einer spezifischen Zielgruppe oder in der Öffentlichkeit für Aufmerksamkeit. Wir planen die Dramaturgie der Kampagne und erarbeiten eine kommunikative Strategie mit unterschiedlichen Instrumenten und Techniken. Gemeinsam mit Ihnen konzipieren wir die Kampagne, redigieren und produzieren die einzelnen Kommunikationsmassnahmen und koordinieren die Umsetzung.

Arbeiten: Weitere Projekte:
  • Beratung und Kampagne, BZG Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt
  • Kampagne «Ja zur Fortpflanzungsmedizin», Schweizerische Gesellschaft für Reproduktionsmedizin
  • Verkehrspräventionskampagne für weniger Tempo auf den Strassen: «Slow down. Take it easy», Schweizerischer Versicherungsverband