Übersicht
Gesellschaft Gesellschaft

Evaluation des Projektes «Ich bin mehr»

Jugendarbeit Basel

Wie ein Projekt evaluieren, das vor allem Gefühle verändern will? Keine einfache Frage, die sich uns stellte, als wir die Evaluation der ersten 15 Standorte des Projekts «Ich bin mehr – mach mehr aus dir!» durchführten.

Jugendliche müssen sich in vielen für sie neuen Situationen behaupten – sei es bei der Lehrstellensuche, beim Abendessen mit den Eltern der neuen Freundin oder bei einem Firmenanlass. Das Projekt «Ich bin mehr – mach mehr aus dir!» hilft Jugendlichen dabei, an Selbstvertrauen zu gewinnen und eigene Kompetenzen wahrzunehmen.

Ein Basler Projekt reist durch die ganze Schweiz

In Basel war das Projekt ein grosser Erfolg. Über 30 Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren haben sich im Jugendhaus Dreirosen am Projekt beteiligt. Ein Film zeigt, welch starke Emotionen das Projekt bei den Jugendlichen auslöste. Dank des Engagements mehrerer Stiftungen wird das Projekt seit 2014 auch in anderen Schweizer Städten und Gemeinden angeboten.

«Die Jugendlichen strahlten und waren sichtlich stolz als sie bei der Abschlussfeier das Zertifikat entgegennahmen. Zudem zeigen sie Freude, Gelerntes anzuwenden und im Alltag umzusetzen.» Sue Hofer, Projektleiterin in St. Gallen (Auszug aus der schriftlichen Befragung der Jugendarbeiterinnen)

Die Herausforderung: Wie misst man Gefühle?

Alle Gemeinden und Städte, die das Projekt angeboten haben, wurden von uns befragt. Eine besondere Herausforderung dieser Evaluation lag darin, die beabsichtigte Wirkung des Projekts zu messen. Da weder eine Kontrollgruppe bestand, noch ein Vorher-Nachher-Vergleich möglich war, mussten wir ein Verfahren finden, mit dem wir die Eindrücke der Jugendlichen rückblickend auswerten konnten.

Wir entwickelten deshalb ein dreistufiges Evaluationsverfahren mit zwei aufeinander abgestimmten Fragebögen und einem Telefongespräch: Die Erwartungen und Meinungen der Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter vor Ort wurden vor und nach der Durchführung erhoben. Das erlaubte eine Darstellung des Projektverlaufs und eine erste Einschätzung der Wirkung bei den Jugendlichen selbst. Erst nach Abschluss des Vorhabens führten die involvierten Jugendlichen ein Gruppenauswertungsgespräch, das von den Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeitern aufgrund unseres Gesprächsleitfadens moderiert und protokolliert wurde.

Wissensgebiet

Gesellschaft

Auf der Bühne von Politik und Medien ringen viele Akteure und Themen um Aufmerksamkeit. Manche Teile der Gesellschaft, etwa Kinder und ältere Menschen, haben oft das Nachsehen, wenn es um die Verteilung von Ressourcen, Rechten oder ums Gehör geht. Kommunikation kann dabei helfen, gesellschaftliche Gruppierungen auf der Bühne zu positionieren und ihren Interessen und Anliegen Gehör zu verschaffen.

Arbeiten: Weitere Projekte:
  • Generationenakademie, Migros-Kulturprozent
  • Evaluation Freizeithalle Dreirosen, Christoph Merian Stiftung
  • Evaluation Familienpass Region Basel, Christoph Merian Stiftung
  • Evaluation Kultur- und Begegnungszentrum Union, Christoph Merian Stiftung
  • Jugend – die beste Generation, infoklick.ch
  • Familien – Alles bleibt, wie es nie war, Schweizerischer Nationalfonds
  • Studie zu sexuellem Missbrauch von Kindern, UBS Optimus Foundation

Leistungen

Befragungen, Evaluation

Den Erfolg eines Projektes kann ein Auftraggeber erst beurteilen, wenn er weiss, ob die richtigen Zielgruppen erreicht oder die gewünschten Wirkungen erzielt wurden. Wir führen für Sie Evaluationen und Befragungen durch, beraten Sie bei der Konzeption von Befragungsdesigns und betreuen oder instruieren die Befragungsteams. Wir tragen Ergebnisse zusammen, analysieren diese und machen Vorschläge zu weiteren Massnahmen. Wir übernehmen bei Bedarf auch die Kommunikation der Resultate.

Arbeiten: Weitere Projekte:
  • Evaluation Freizeithalle Dreirosen, Christoph Merian Stiftung
  • Evaluation Familienpass Region Basel, Christoph Merian Stiftung
  • Evaluation: Wie können Kinder und Jugendliche mehr Verantwortung für ihre Gesundheit übernehmen?, Gesundheitsförderung Schweiz
  • Evaluation Kultur- und Begegnungszentrum Union, Christoph Merian Stiftung